Trainigstag

für EigenVerantwortliches Arbeiten

Die Palette der möglichen Lernhandlungen für unsere Schülerinnen und Schüler ist ausgesprochen umfangreich: sie forschen und entdecken, planen und entscheiden, schreiben und gestalten, diskutieren und argumentieren, produzieren und organisieren, kooperieren und präsentieren und zeigen Initiative.
Diese Lernhandlungen sind Bestandteil des Unterrichtes in der Neuen Mittelschule. Aud diese umfangreichen Lernhandlungen werden die Schülerinnen und Schüler über alle Schulstufen hinweg in den Trainingstagen vorbereitet

An der Neuen Musikmittelschule St. Martin im Innkreis findet zwei Mal im Schuljahr ein sogenannter Trainingstag statt. An solchen Tagen steht das EigenVerAntwortliche Lernen, kurz EVA, im Mittelpunkt. Den Schülerinnen und Schülern werden verschiedene Techniken vermittelt, die sie dann selbständig im Unterricht anwenden können. Lernt der Schüler am meisten durch zuhören, merkt er sich Inhalt besser, wenn er sie sieht, in den 1. Klassen werden zum Beispiel die unterschiedlichen Lerntypen ermittelt. Andere Klassen befassen sich mit verschiedenen Formen von Kommunikation, wie man Wesentliches aus Texten herausfiltert, oder wie man im Team agiert.

Die Neue Musikmittelschule St. Martin befasst sich schon seit längerer Zeit mit dieser Art der Wissensvermittlung, Direktor Franz Moser und sein engagiertes Lehrerteam sind stolz darauf, als erste Schule des Bezirkes Ried das Zertifikat für Schulentwicklung des Landesschulrates ÖO verliehen bekommen zu haben.


Klassen Lernhandlung
1. Klassen "Lernen lernen"
2. Klassen "Nachschlagen"
3. Klassen "Kommunikation Teil I"
4. Klassen "Kommunikation Teil II"
1PTSa Teamtraining