Sie sind hier: Startseite » Schuljahr 17/18 » Origami

Origami

die Kunst des Faltens

Große Kunstwerke hängen nicht nur in den großen und berühmten Kunsthallen. Auch in Schulen wie in unserer wird Kunst gelebt.
Was wollen wir mit diesem Kunstwerk verdeutlichen?
Tagtäglich wird sehr viel in diesem Gebäude geleistet. Nicht immer kann man diese Leistung sehen! Dieses Projekt soll Leistung SICHTBAR machen!
Viele Jugendliche haben sich in diesem Projekt verwirklicht. Zuerst wurde sorgfältig gefaltet und dann aufgeklebt. Tausende Origamis schmücken nun unsere Wand im Erdgeschoß.
In einer Zeit, in der viel am Computer gearbeitet wird, wollen wir zeigen, dass auch das Arbeiten mit der Hand noch Berechtigung hat und oft durch nichts zu ersetzen ist.
Origami ist die Kunst des Papierfaltens. Ausgehend von einem quadratischen Blatt Papier entstehen durch Falten zwei- oder dreidimensionale Objekte wie z. B. Tiere oder andere Gegenstände. Neben dem Verbessern feinmotorischer Fähigkeiten, Erlernen akkuraten Arbeitens, Folgen von Anweisungen und Erkennen geometrischer Zusammenhänge, ist die Konzentration die zentrale Komponente, die mit Origami gefördert werden kann.
Beim Aufkleben folgten die SchülerInnen ihrer Intuition. Es gab keine Vorgaben. Unser Fazit: Wenn viele zusammenhelfen, kann Großartiges entstehen. Es stand der Spaß am Erschaffen im Mittelpunkt. Untereinander gab es keinen Wettbewerb!
Beim Betrachten spürt man Harmonie, kein Gegeneinander, sondern ein Miteinander! Dieses Miteinander wird durch die bunten Farben unterstrichen!
Unsere Origamis lassen viele Interpretationsmöglichkeiten zu! Wir haben einige ausgewählt. Viele passen ganz wunderbar zu Schule und Bildung!
Das Windrad ist Symbol der Bewegung.
Tulpen verschenkt man, wenn man jemandem eine Freude bereiten will!
Die Fledermaus soll dich dazu ermutigen, deine selbstgesteckten Grenzen zu verlassen und neue Sichtweisen einzunehmen.
Der Schmetterling stellte schon im alten Ägypten ein Sinnbild für Flatterhaftigkeit und Leichtlebigkeit dar.
Hüpft der Frosch ins Leben, will er zu mehr Flexibilität und Anpassungsfähigkeit auffordern!
Wir wünschen allen Schülern und Schülerinnen viel Kraft und Mut, ihre Träume zu verwirklichen!
An dieser Stelle möchten wir unserem Schulwart Sigi danken, der uns bei der praktischen Umsetzung sehr geholfen hat. Auch ein Dankeschön an Herrn Direktor Franz Moser, der immer ein offenes Ohr für unsere Anliegen hatte.

Die Projektleiterinnen
Nadine Rinner
Birgit Jungreuthmayer

Schätz-Wettbewerb am Elternsprechtag

zum Origami-PLakat.

Beim Origami-Plakat wurden insgesamt 1657 Origami verwendet.
Hier das Ergebnis des Schätz-Wettbewerbes:

näheste Schätzung: 1654 Origami Frau Brandl Bernadette
2. Schätzung: 1750 Origami Herr Stjepanovic Petar
3. Schätzung: 1555 Origami Herr Maier August