Sie sind hier: Startseite » Schuljahr 18/19 » Lesefieber

Lesefieber

an der NMMS St. Martin i.I.

Die NMMS St. Martin hat sich zum Ziel gesetzt, die Lesefähigkeiten ihrer Kids zu steigern, indem das ganze Jahr über laufend Aktivitäten gesetzt wurden. Dazu zählen die Durchführung von Tests - das Salzburger Lesescreening wird am Schulanfang und am -ende abgehalten, um den Kompetenzzuwachs zu dokumentieren. Auch der O.ö. Lesetest ist bereits Standard – und natürlich die Teilnahme an Leseprojekten. Ganz aktuell, die Eröffnung von 4 Lese-Schaufenstern, eine Aktion des Buchklubs: Gärtnerei Ranseder, Raiba St. Martin, Sparkasse und Spar Bachmayr gestatteten 4 Klassen, jeweils 1 Buch in ihren Geschäftslokalen zu präsentieren. Die Schüler_innen waren mit Feuereifer dabei und stellten bei den Eröffnungen auch ihre Redegewandtheit unter Beweis.
Ein beliebtes Instrument ist auch die „Rollende Lesestunde“, im Zuge derer 1 Woche pro Monat das Lesen nicht nur in Deutsch auf dem Stundenplan steht.
Die Selfi-Aktion „Ich und meine persönliche Bibliothek“ war ein großer Erfolg mit sehr witzigen Beiträgen. Es war beruhigend zu sehen, dass das Buch keineswegs tot ist, sondern viele Kinder hier beachtliche Bücher-Schätze präsentierten.
Die regelmäßige Teilnahme am TOPIC-Quiz bescherte in den letzten Jahren vielen Schüler_innen Buchgewinne.
Über einige Monate hinweg bemühten sich weiters die Kids, den von BuchZeit ausgeschriebenen Lesemarathon zu schaffen, 30 der St. Martiner bewiesen einen langen Lese-Atem für ganze 42 Titel und weitere 40 hielten beim Halbmarathon durch.